Frauenteam der SpG Bräunsdorf/Bobritzsch belegte bei Hallenkreismeisterschaft Platz 3

 

 

Auch unsere Mädels waren am Wochenende erfolgreich! Herzlichen Glückwunsch 🎈🥳

• Platz 2 für unsere Männer beim 7-Täler-Energie Cup 2023 des SV Olbernhau e.V.. ! 🥈•

 
 
Gestern ging es für unsere Männer wieder zu einem Hallenturnier. Die Gastgeber aus Olbernhau hatten zum 7-Täler-Energie Cup geladen und stellten mit insgesamt 8 Mannschaften ein starkes Turnier auf die Beine. In unserem ersten Turnierspiel haben wir vermutlich noch ein wenig im Mittagstief gehangen und wurden durch die 5:1 Niederlage gegen Olbernhau erstmal ordentlich wach gerüttelt. Die nächsten Spiele konnten wir sicher für uns entscheiden und das Spiel gegenFSV Motor Brand-Erbisdorff sicherte uns dann das Ticket ins Finale! 🎟️ Im Finale trafen wir erneut auf die Männer des SV Olbernhau Wir konnten uns auch kurz mit 1:0 in Führung begeben, aber nach dem Ausgleich schafften wir es leider nicht noch einmal das Runde ins Eckige zu bringen. Mit 1:3 ging der erste Platz dann absolut verdient an die Gastgeber.🤝🏼
Wir bedanken uns an dieser Stelle für ein schönes und sehr gut organisiertes Turnier!👍🏼
 
In diesem Sinne,
allen einen guten Start in die neue Woche &
Sport frei! 💪🏼

18. Neujahrsturnier ist nun Geschichte!

 

 

♥️🙏🏼 WIR SAGEN DANKESCHÖN 🙏🏼♥️

Nachdem nun auch wir die Eindrücke von Samstag verarbeitet haben, hier noch eine kleine Zusammenfassung unsererseits. 🙃 Wir sind unglaublich glücklich und zufrieden wie unser 18. Neujahrsturnier verlaufen ist. Die Resonanz war durchgehend positiv und wir freuen uns, dass die teilnehmenden Mannschaften genauso viel Spaß hatten, wie wir! 🙌🏼 Bei den Frauen konnten sich die Damen vom Post SV Dresden durchsetzen und den 1. Platz für sich bestimmen. Die Torschützenkönigin des Turniers war Antonia Franke aus unserer Spielgemeinschaft mit dem Bobritzscher SV. 👸🏽 Die beste Torfrau im Turnier war Lilli Seeliger von der SpG Dittmannsdorf / Lichtenberg. 🧤 Insgesamt belegte unsere Spielgemeinschaft Platz 3 der Rangliste. 😊

Bei den Männern konnte die Kreisauswahl um Coach Lars Bretschneider erneut den Wasserturmwanderpokal verteidigen. Unsere Männer sicherten sich Platz 2 und stellten mit Erik Küttner auch den Torschützenkönig des Turniers - der dies auch erst im letzten Spiel fest machte.  ⚽️👑 Unsere Sportfreunde vom SV Glashütte waren zwar das Schlusslicht am Turniertag, jedoch für die Stimmung Sieger der Herzen und mit ihrem Keeper Max Seidel hatten sie den besten Torwart im Gepäck. 🧤Doch nicht nur unsere Spieler:innen konnten mit einem Preis nach Hause gehen. Bei der Tombola hat eine Zuschauerin das große Los und konnte sich am Ende des Tages über den 100,00 Euro Gutschein von Eventim freuen! 🥳 Vielen Dank an Alle, die diesen Tag so besonders gemacht haben. Vor allem auch ein großes Dankeschön an die Fans aus Langenau und Glashütte, dass die Halle so gebebt hat! Ihr wart spitze! 🫶🏼 Weiterhin bedanken wir uns bei unseren Sponsoren, wie der Freiberger Brauhaus AG für das Fass Freibier und dem Team um Marcel Medak vom REWE-Markt in Friedeburg für die bereitgestellten und wirklich toll gemachten Obstkörbe für die Mannschaften und die Schiedsrichter. ♥️

Wir wünschen nun allen einen schönen Start in die neue Woche! ☀️

 

 

 

 

⚠️Spielbericht📝 -Frauenfußball- SpG Bräunsdorf / Bobritzsch - SV Waldenburg 1844 Endstand: 3:2

 

 

•Damen zeigen Moral und Kampfgeist•

Das letzte Punktspiel dieser Hinrunde sollte in Erinnerung bleiben. Bei eher widrigen Platzbedingungen aufgrund der frostigen Temperaturen wurde es ein Kampfspiel. Die Gäste aus Waldenburg zeigten von Beginn an, dass sie auch bei schlechten Platzverhältnissen Fußball spielen können. Nach zwei Minuten stand es bereits 0:1, als wir mehr mit dem Platz anstatt dem Gegner zu tun hatten. Die Kapitänin rannte allein an allen vorbei und schloss ohne Bedrängnis zur Führung ab. Das 0:2, nur ein paar Minuten später, war ein Schuss aus der zweiten Reihe, der vor unserer Torhüterin Romina aufsetzte und unhaltbar seine Flugbahn ins Tornetz änderte. Der Platz ließ wenig technischen Fußball zu, dennoch musste was passieren, um nicht unter die Räder der Waldenburger zu kommen. Nach einem Eckball von Tammy verpassten sowohl Toni als auch Amy den Anschlusstreffer. Nur eine Minute später schloss Toni beherzt ab, aber der Ball landete nur am Pfosten. In der 20. Minute gelang dann der Wachrüttler, als Toni`s Schuss von der gegnerischen Abwehr unglücklicherweise ins Tor zum 1:2 abgefälscht wurde. Von da an wurde um jeden Ball gekämpft. Nach Amy`s gewonnenen Zweikampf wurde der Ball von Waldenburg zur Ecke geklärt. Tammy trat zur Ecke an und den Abpraller setzte Toni erneut an den Pfosten. Vor der Pause hatte Lisa Wolle nach einem Pass von Michelle die letzte Chance. Ihr Schuss ging jedoch vorbei.

⏸️

Für die zweite Halbzeit gab es nur eine Ansage: kämpfen, kämpfen, kämpfen! Kurz nach dem Wiederanpfiff gab es wieder einen Alutreffer an die Latte von Toni. Danach gelang endlich der Ausgleich. Tammy erkämpfte sich den Ball und spielte zu Lisa Wolle. Der anschließende Pass kam bei Toni an und ihr Schuss wurde von Amy leicht abgefälscht zum neuen Spielstand 2:2! In der 63. Minute gelang sogar noch der Siegtreffer. Lisa Wolle gewann ihren Zweikampf und schoss Richtung Tor. Die Torhüterin konnte bei dem rutschigen Boden den Ball nicht festhalten und Toni staubte zum 3:2 ab. Der Sieg wurde bis zum Schluss gut verteidigt.

Fazit:⤵️

Vielen Dank an die Mannschaft für diese tolle Leistung bis zum Spielende. Heute wurde gezeigt, dass mit Kampf viel erreicht werden kann. Ein großer Dank auch an die Fans, die uns immer so toll unterstützen und die Vereinsmitglieder, die für das leibliche Wohl sorgen. Die Heimspiele der Rückrunde finden dann in Bobritzsch statt.

In diesem Sinne,

Sport frei! 💪🏼

 

 

 

🗓📌07.01.2023 - Save the Date!📌🗓 Unser Neujahrsturnier geht in die 18. Auflage! ⚽️

 

 

 

Voller Ehrgeiz, jeder Menge Optimismus, Spaß und aber vor allem mit wahnsinniger Vorfreude laufen in unseren Reihen aktuell die Vorbereitungen für unser 18. Neujahrsturnier im Januar 2023! 😍

Am Vormittag werden die Frauenmannschaften um die Pokale kämpfen! Hierzu werden sich folgende Mannschaften spannende Duelle liefern:

➡️ Post SV Dresden

➡️ B- Juniorinnen der SG Stahl Schmiedeberg

➡️ SV Fortuna Langenau

➡️ SpG Dittmannsdorf / Lichtenberg

➡️ SpG Bräunsdorf / Bobritzsch

Am Nachmittag kämpfen dann die Männermannschaften um den Wasserturm-Wanderpokal! Hierbei gehen diese Teams an den Start:

➡️ Kreisauswahl 1965 als Pokalverteidiger 🏆 

➡️ Zuger SV

➡️ TSV 1893 Langhennersdorf

➡️ SV Glashütte

➡️ SV Einheit Bräunsdorf

Unter allen Zuschauern wird die Eintrittskarte 🎟️ automatisch zum Tombola-Los! 🗳️

Mit etwas Glück 🍀 gewinnst vielleicht genau DU 🫵🏽 einen Eventim Gutschein im Wert von unglaublichen 100,00 Euro! 🤩

Für das leibliche Wohl wird am ganzen Tag ausreichend gesorgt sein und somit spricht absolut gar nichts dagegen uns an diesem Tag zu besuchen und die Team anzufeuern😜

Wir freuen uns auf Euch! 🥳🥳🥳

PS: auf Facebook wurde dazu auch eine Veranstaltung erstellt, für alle die dort unterwegs sind - einfach zusagen klicken und den Termin auf keinen Fall verpassen! 😉

⚠️Spielbericht📝 -Frauenfußball- SpG Bräunsdorf/Bobritzsch - SG CALLENBERG Endstand: 9:0

 

 

•Damenmannschaft mit Kantersieg•

Am Sonntag gegen Callenberg sollte einfach alles funktionieren. Von Beginn an wurde Fußball gespielt und auf den Gegner Druck ausgeübt. Die erste Möglichkeit hatte Toni, die von Romina gut bedient wurde. In der 3. Minute schloss Glenn ihren Schuss nach guter Einzelaktion zu zentral ab. In der 6. Minute kombinierte Lisa Glöckner gut auf Toni. Sie passte diagonal zu Tammy, die Celina bediente und plötzlich stand es 1:0. In der 10. Minute erhöhte wieder Celina den Spielstand, als sie nach Tammy`s Schuss zum 2:0 nachsetzte. Es wurde nur auf ein Tor gespielt. Toni`s Schuss in der 20. Minute wurde stark gehalten. In der 25. Minute dann das 3:0. Nach einem Eckball von Toni schießt Celina zu ungenau auf das Tor. Den Abpraller zirkelt Lisa Wolle genau ins Eck. Kurz vor der Halbzeit hatten die Gäste ihre beste Chance. Ein Abstoß ging über das komplette Feld und die Stürmerin stand allein vorm Tor. Selina konnte den Ball stark parieren. Mit dem Halbzeitpfiff fiel dann noch das 4:0.

⏸️

Nach Ballgewinn von Michelle lief der Spielzug gut kombiniert über Toni und Lisa Wolle. Ihre Flanke wurde nicht entscheidend geklärt und Romina staubte ab. In der zweiten Hälfte spielten wir genauso weiter. Direkt nach dem Wiederanpfiff setzte sich Toni gegen drei Spielerinnen durch und erzielte das 5:0. Nur vier Minuten später fiel bereits das nächste Tor. Glenn machte einen Einwurf zu Lisa Wolle. Sie spielte auf Toni und ihr Schuss passte genau. Danach gab es mehrere Möglichkeiten, vor allem durch Michelle, den Spielstand weiter zu erhöhen. Aber ihr gelang heute einfach kein Tor. Nach einer Ecke von Lisa Wolle wurde der Ball schlecht geklärt. Toni schaltete am Schnellsten, spielte gut auf Celina und sie erhöhte auf 7:0. Nach einer erneuten Ecke von Lisa Wolle wurde der Ball unglücklicherweise abgefälscht und landete im Tor zum 8:0. Den Schlusspunkt setzte erneut Celina, als sie nach einem guten Pass von Michelle zum 9:0 versenkte.

Fazit:⤵️

Danke an die Mannschaft für diesen tollen Fußballtag. Jetzt werden diese Woche nochmal alle Kräfte für das letzte Punktspiel gesammelt. Da empfangen wir die punktgleichen Gäste aus Waldenburg. Anstoß ist 11.00 Uhr in Bräunsdorf. Für diesen unbequemen Gegner brauchen wir nochmal viel Unterstützung.

In diesem Sinne,

Sport frei! 💪🏼

 

 

 
 
 

 

 

⚠️ Spielbericht📝 -Frauenfußball- SpG Bräunsdorf / Bobritzsch - FSV „Motor“ Brand-Erbisdorf Endstand: 4:2

 

 

 

•Nächster Erfolg für unsere Spielgemeinschaft•

Bei erneutem super Fußballwetter sollte der nächste Erfolg gegen Brand-Erbisdorf her und an das letzte Spiel angeknüpft werden. Die Stimmung war gut und wir starteten erneut wie die Feuerwehr. In der 4. Minute gab es die erste gute Kombination. Tammy flankte auf Lisa Wolle und der Ball landete danach bei Romina. Sie sah die freistehende Celina und diese konnte zum 1:0 einschieben. Nur drei Minuten später dann schon das 2:0. Celina flankte auf Romina und der Ball wurde weiter auf Lisa Wolle abgelegt. Sie setzte mehrmals nach und erhöhte somit den Spielstand. Das war Powerfußball in den ersten zwanzig Minuten mit viel Laufarbeit. Wieder wurde ein Ball in der eigenen Hälfte von Tammy erkämpft, die mit einer super Flanke Romina bediente. Sie setzte den Ball jedoch über das Tor. Brand gab uns die Räume zum Fußballspielen. So auch für Lisa Glöckner, die nach dem Ballgewinn auf die völlig freistehende Romina passte. Der Ball kam etwas zu weit nach außen und Romina konnte ihn nicht richtig nutzen. So ging es mit der verdienten Führung in die Halbzeit.

⏸️

Nach der Pause sollte es so weitergehen. Drei Minuten nach Wiederanpfiff erneut ein Ballgewinn, der bei Tammy landete, die nun im Angriff agierte. Ihr Angriff wurde geblockt, der Ball landete bei Toni, sie zog ab und erhöhte auf 3:0. So ging es Schlag auf Schlag. Tammy spielte wieder auf Toni und der Ball ging über das Tor. Danach leisteten wir uns eine kleine Unaufmerksamkeit in der Abwehr. Brand-Erbisdorf nutzte diesen Fehler und erzielte das 3:1. Wir ließen uns davon nicht aufhalten. Starker Pass von Lisa Wolle auf Toni, die allein auf die Torhüterin zulief. Ihr Abschluss wurde stark gehalten. Danach aber doch noch das 4:1. Tammy spielte wieder auf Toni. Diesmal nutzte sie ihre Chance und schloss überlegt ab. Brand war immer mal wieder gefährlich. Ihre Möglichkeiten wurden durch unsere Abwehr vereitelt oder zu ungenau abgeschlossen. Kurz vor Schluss wurde doch noch das 4:2 erzielt nachdem Samira einen Zweikampf verlor. Dabei verletzte sie sich, so dass sie nicht mehr weiterspielen konnte. Wir wünschen ihr gute und schnelle Besserung. Am Ende gab es für uns noch zwei Riesenmöglichkeiten. Toni spielte stark auf die mitgelaufene Michelle. Sie traf mit der Hacke jedoch nur den Pfosten. Bei der nächsten Chance ging ihr Schuss knapp vorbei. Die letzte Möglichkeit hatten dann doch noch unsere Gäste. Ein abgefälschter Schuss wurde von Selina im Tor mit einer starken Reaktion gehalten.

Fazit⤵️

Ein verdienter Sieg, der aber höher ausfallen müsste. Wir müssen an unserer Chancenauswertung arbeiten, da dies in den letzten drei Spielen sonst bestraft wird.

In diesem Sinne,

Sport frei! 💪🏼

 

 

⚠️Spielbericht📝 -Frauenfußball- SpG Dittmannsdorf/ Lichtenberg - SpG Bräunsdorf / Bobritzsch Endstand: 1:3

 

 

 

•Damen mit Sieg in Dittmannsdorf•

Bei tollem Fußballwetter am vergangenen Sonntag sollte wieder ein Erfolgserlebnis her. Dies trat glücklicherweise auch ein. Der Start begann super und nach zwei Minuten stand es bereits 0:1 als Antonia mit einem Pass Celina gut in Szene setzte und sie die Führung erzielte. In der 12. Minute gab es dann eine weitere Chance für unsere Mädels. Samira machte einen Einwurf auf Tammy, die den Ball stark abzog. Die gegnerische Torhüterin parierte jedoch den Schuss. Danach wurde es etwas ruhiger. Die Möglichkeiten wurden entweder zu ungenau oder überhastet abgeschlossen. Zweimal hatten wir Glück, als Dittse unsere Fehler nicht nutzen konnte. Kurz vor der Halbzeit gab es noch eine Möglichkeit für uns. Lisa Glöckner gewann einen Zweikampf und spielt einen starken Pass auf Amy. Sie traf den Ball nicht richtig und ihr Schuss wurde gehalten.

⏸️

Die zweite Halbzeit gestaltete sich schwieriger. Vieles war leider Stückwerk, die Zusammenspiele klappten nicht gut und die Abschlüsse waren zu ungenau. Dittse wurde stärker und drängte auf den Ausgleich. In der 45. Minute lenkte Selina einen Schuss an die Latte. Im Anschluss spielte Lisa Glöckner einen Pass auf Antonia, aber ihr Schuss ging drüber. Wieder im Gegenzug wurde ein Angriff zum Eckball geklärt. Die darauffolgende Ecke wurde nicht konsequent genug abgewehrt und so stand es 1:1. Danach wurde alles versucht, um wieder in Führung zu gehen. Lisa Wolle traf nur den Außenpfosten. Der nächste Spielzug wurde über Samira, Antonia, Celina und schließlich wieder Lisa Wolle gut durchkombiniert. Diesmal klappte der Abschluss besser und Lisa schob überlegt zum 1:2 ein. Dittse hatte noch eine sehr gute Möglichkeit zum Ausgleich, als wir zu weit aufgerückt waren. Selina blieb im „Eins gegen Eins“ lange stehen und konnte den Schuss parieren. Zwei Minuten vor Schluss pfiff der Schiedsrichter noch einen Handneunmeter für uns. Antonia nahm sich ein Herz und traf zum 1:3.

Fazit:⤵️

Das Spiel gibt Mut für die nächsten Aufgaben, aber wir müssen weiterarbeiten, um in der Spur zu bleiben. Am Sonntag gibt es die nächste Chance gegen Brand-Erbisdorf. Anstoß ist 10.00 Uhr in Bräunsdorf.

In diesem Sinne,

Sport frei! 💪🏼

--

Svenja Latte
Öffentlichkeitsarbeit / Vorstandsmitglied
SV Einheit Bräunsdorf e.V.

⚠️Spielbericht📝 -Frauenfußball- SpG Bräunsdorf / Bobritzsch - TSV 1888 Falkenau Endstand: 2:5

 

 

Damen verlieren abermals zuhause gegen Falkenau•

Die Devise des heutigen Spiels war eindeutig: So lange wie möglich das Spiel offen gestalten und auf die eine oder andere Torchance warten. Bis zur 20. Minute lief es auch gut. Dann führte ein guter Spielzug und kaum Gegenwehr im Mittelfeld unsererseits zum 0:1 für Falkenau. Wir hielten dennoch weiterhin dagegen und belohnten uns mit dem verdienten Ausgleich durch Lisa Wolle. Sie zog einfach ab und der Ball schlug in der unteren Ecke ein (27. Minute). Leider blieb der Spielstand nicht lange so. In der 31. Minute kam es zur erneuten Führung von Falkenau, als wir wieder zu spät bei Ball und Gegner waren. Ein schnell ausgeführter Spielzug und der Ball landete im Tor zum 1:2. Kurz vor der Halbzeit hatte Romina die Chance zum erneuten Ausgleich, verpasste jedoch per Kopf nach guter Flanke von Lisa.

In der zweiten Halbzeit wollten wir unbedingt den Ausgleich erzielen. Wir wurden aber bestraft, als eine gegnerische Ecke genau auf den Kopf der Stürmerin gespielt wurde. Wir standen wieder zu weit weg, um entscheidend zu stören. Somit stand es 1:3. Danach hatten wir noch Möglichkeiten zum Anschlusstreffer. U.a. wurde Tammy`s Schuss gut gehalten. Unsere Fehler wurden nun gnadenlos ausgenutzt. Fehlpässe, kaum Ballgewinne und ungenaue Klärungsversuche wurden heute bestraft. Falkenau nutzte die Chancen immer wieder und erhöhte schließlich auf 1:4 und 1:5 (56. und 61. Minute). Eine kleine Gegenreaktion von unseren Mädels war Tammy`s Wutschuss aus der eigenen Hälfte heraus in der 68. Minute. Die Torhüterin stand zu weit draußen und der Ball landete im Tor zum Entstand von 2:5.

Fazit :⤵️

Die fehlenden Trainingseinheiten der letzten Wochen machen sich bei solch einem Gegner bemerkbar und es sollte mittlerweile allen bewusst sein, dass ohne Training keine Spiele zu gewinnen sind!

In diesem Sinne,

Sport frei! 💪🏼

--

Svenja Latte
Öffentlichkeitsarbeit / Vorstandsmitglied
SV Einheit Bräunsdorf e.V.

•Saisonabschluss bei unseren Alten Herren•

 
 
 
 
Am 07.10.2022 bestritten unsere Alten Herren ihr letztes Spiel für 2022. Leider unterlagen sie im Auswärtsspiel dem Hainichener FV mit 4:7. 😏 Als kleine Zusammenfassung des Jahres hier mal ein paar Zahlen & Fakten:
🏆4 Siege 🟰2 Unentschieden⬇️ 4 Niederlagen 🥅 Torverhältnis 46 :39⚽️ bester Torschütze : Lars Weinhold  mit 17 Toren. Wir wünschen unseren Alten Herren eine schöne, wohlverdiente Winterpause! ⏸❄️
In diesem Sinne,
Sport frei! 💪🏼
 
Svenja Latte
Öffentlichkeitsarbeit / Vorstandsmitglied

SV Einheit Bräunsdorf e.V.

Oederaner Sportclub - SpG Kleinwaltersdorfer SV / SV Einheit Bräunsdorf II Endstand: 5:2

 
 
 
•keine Erfolge beim Tabellenführer•
Am vergangen Sonntag ging es für unsere Spielgemeinschaft zum Oederaner SC. Das dies kein einfaches Spiel werden würde, war bereits vor Anpfiff klar, dennoch waren wir optimistisch und motivierter denn je.
Es ging auch direkt gut los. In der 5. Minute ein schöner Spielzug über Rechts mit Jonas und Kingsley. Im Anschluss gab es einen Einwurf in den Strafraum? Direkt auf Ken. Er wiederum dreht sich schön und macht den 1:0 Führungstreffer. Leider war die Führung nur von kurzer Dauer. Denn 4 Minuten später gab es einen Freistoß für die Gastgeber auf halb rechter Position. Wir haben geschlafen und der Ball geht durch. Kurz darauf folgte eine Ecke, wo wir immer noch nicht richtig wach sind und somit holte sich der OSC die Führung. Danach ging es hin und her. In der 30. Minute folgte ein schneller Freistoß von Martin auf Ken, der den Ball aber nicht richtig unter Kontrolle bringen kann und leider vorbeischießt. Der Wille, den Ausgleich zu erzielen, war ungebrochen. In der 34. Minute setzt sich Ken schön auf links durch, bringt eine noch schönere Flanke. Lars mit einem guten Lauf setzt zum Flugkopfball an, aber leider knapp vorbei. Knappe 2 Minute war es wieder das Duo um Ken und Lars, welches sich gut kombinierte. Allerdings war die letzte Instanz leider der Pfosten vom Oederan Gehäuse. Auch in der 37. Minute gab es eine erneute Chance durch eine schöne Passkombination von Kingsley, Ken und Kahlil, wo letztendlich Kingsley zum Abschluss kommt, aber leider in nichts zählbares verwandeln kann. Die letzte viertel Stunde der ersten Halbzeit waren wir nur in der Oederaner Hälfte, schaffen es aber nicht den Ausgleich stichfest zu machen.
⏸
Für deine zweite Halbzeit wollten wir eigentlich den Schwung der letzten Viertel Stunde der ersten Halbzeit mitnehmen. Dies gelang uns nicht so richtig. Es folgten 2 weitere Tore für Oederan in den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit. In der 61. Minute konnten wir dann dank Kahlil auf 4:2 verkürzen. Wenig später setzt sich Lars nochmal schön auf rechts durch und bringt die Flanke auf Jonas, der aber vorbei köpft. Es folgte dann noch in der 72. Minute das besiegelnde 5:2 für die Hausherren. Viel passierte dann nicht mehr. Die Gegentore in der 2. Hälfte waren alles halbe Flanke die wir nicht gut verteidigt haben. Wir hatten auch noch die eine oder andere Möglichkeit, aber eben keine 100 Prozentige mehr.
Fazit: ⤵️
Wenn man die manchmal einfachen Fehler in der Abwehr abstellt oder vorne mit etwas Glück noch einen Treffer erzielen hätte können, wäre es vielleicht nicht so hoch ausgefallen. Aber hätte, hätte Fahrradkette! Man muss anerkennen, dass Oederan nicht umsonst Platz 1 in der Tabelle ist. Umso mehr ärgert es uns, wie es gegen Rechenberg - Bienenmühle / Mulda 2 gelaufen ist! Da wäre mit mehr Teamleistung mehr drin gewesen. Nun schauen wir dennoch hochmotiviert auf unser nächstes Spiel. Dort werden die Karten wieder neu gemischt.
In diesem Sinne,
Sport frei!
 
 
 

SpG Dittersbach / Hainichen - SpG Bräunsdorf / Bobritzsch Endstand: 1:1

 

 

•Punkteteilung in Frankenberg•

Der Gegner am vergangene Sonntag hieß Spielgemeinschaft Dittersbach/Hainichen. Das Spiel begann sehr schwungvoll. Nach 2 Minuten hatte Amy die Führung auf dem Fuß, als sie nach gutem Pass von Toni allein vor dem Tor stand, aber leider den Ball nicht richtig traf. Danach war es ein Spiel zwischen den Strafräumen. Bis zur 16. Minute passierte nicht viel. Plötzlich stand die Dittersbacher Stürmerin vorm Tor und kam ohne Bedrängnis zum Schuss. Somit stand es 1:0 für die Hausherren Dittersbach/Hainichen. Bis zur Pause ergaben sich noch zwei gute Möglichkeiten für uns zum Ausgleich. Glenn eroberte den Ball und passte zu Toni. Sie lief allein auf die Torfrau zu, schloss den Spielzug aber zu ungenau ab. Die andere Möglichkeit verpasste Romina nach guter Flanke von Tammy.

Nach der Halbzeit wurde umgestellt. Tammy rückte in den Sturm und Romina in die Abwehr. Das Spiel wurde jetzt auch besser. In der 37. Minute wurde der Ball sehr gut durchkombiniert von Lisa Wolle auf Tammy und schließlich landete der Ball bei Toni. Sie kam völlig frei zum Schuss und erzielte den Ausgleichstreffer zum 1:1. Ab der 45. Minute ergaben sich mehrere Möglichkeiten zur Führung. Glenn gewann wieder einen Zweikampf und steckte durch auf Tammy. Sie umlief allein vorm Tor die Torfrau, aber der Schuss wurde dann von der Abwehrspielerin geblockt. In der nächsten Minute schoss Tammy wieder knapp vorbei. Lisa Wolle fängt einen Abstoß ab und spielt wieder auf Tammy. Ihr Schuss wurde jedoch von der Torfrau stark gehalten. Gegen Ende des Spiels scheiterte Toni noch am Pfosten. Der Siegtreffer wollte einfach nicht fallen.

Fazit:⤵️

Es fehlte die letzte Konsequenz und der Wille, einfach das Tor erzielen zu wollen.

Am Ende gab es ein gerechtes Unentschieden. Am kommenden Sonntag spielt unsere Spielgemeinschaft in Bräunsdorf gegen Falkenau. Anstoß ist 10.00 Uhr. Bei diesem Spiel wird jede Kraft gebraucht, um gegenhalten zu können.

In diesem Sinne,

Sport frei! 💪🏼

 

 

Auslosung für das 18.Hallenfußball-Neujahrsturnier 2023 des SV Einheit Bräunsdorf

 

 

 

🔊 N E W S F L A S H 🔉

Voller Tatendrang und mit jeder Menge Optimismus planen wir im Hintergrund seit einigen Wochen unser 18. Neujahrsturnier! 🤩 Damit auch dieses wieder ein voller Erfolg wird, benötigen wir natürlich ehrgeizige, torhungrige Mannschaften, welche Spaß am Fußball haben! 💪🏼 Hierzu haben wir einige Vereine angeschrieben und auch zügig alle Rückmeldungen erhalten. Vielen Dank an dieser Stelle! 🙏🏼 Alle Mannschaften die sich mit einer Zusage zurückgemeldet hatten, sind direkt in unseren Lostopf gewandert. 🎟 Und nun ist es vollbracht! Alle Mannschaften für das 18. Neujahrsturnier sind ausgelost! 🗳 

Bei unseren Frauen gehen an den Start:

SpG Bobritzsch/Bräunsdorf

SpG Dittmannsdorf/Lichtenberg

SV Fortuna Langenau

Post SV Dresden

 

Bei unseren Männern werden diese Teams um den Wanderpokal kämpfen:

Kreisauswahl 1965 - Titelverteidiger

SV Einheit Bräunsdorf

TSV 1893 Langhennersdorf

Zuger SV

SV Glashütte

 

Das Video zur Auslosung gibt es in voller Länge auf unserer Facebook und Instagram Seite! 📺

 

An alle Teilnehmer:

Ihr bekommt in den nächsten Tagen nochmal alle Infos rundum das Turnier zugesandt! 📃😉

Wir freuen uns auf jeden Einzelnen von Euch! 🥰

🗓📌 *07.01.2023 - Save the Date!* 📌🗓 

[ Quellen: Kreisliga Logo - Facebook ]

--

Svenja Latte
Öffentlichkeitsarbeit / Vorstandsmitglied
SV Einheit Bräunsdorf e.V.

SV Fortuna Langenau - SpG Bräunsdorf / Bobritzsch Endstand: 1:3

 

 

•Damen mit Sieg in Langenau•

Unsere Spielgemeinschaft Bräunsdorf/Bobritzsch fuhr am vergangenen Sonntag zum Auswärtsspiel nach Langenau.Wir erwischten einen Blitzstart, als Tammy vom Anstoß weg einen starken Pass in die Spitze spielte und Amy im Fallen den Ball im Tor zum 0:1 unterbrachte. So ging es weiter. In der 6. Minute spielte Glenn mit starker Einzelaktion einen guten Ball auf Toni, die sich gut freilief, aber leider den Spielstand nicht erhöhen konnte. Der Ball wurde zu zentral abgeschlossen. Danach wurde es ruhiger. Langenau kam besser ins Spiel und stand in der Abwehr stabiler. Wir hatten keine Ideen und vieles war Stückwerk. Die Pässe wurden ungenau gespielt. So kam es, dass eine Unsicherheit in der Abwehr zum 1:1 führte. Ein Abstoß der gegnerischen Torfrau wurde in unserer Abwehr schlecht geklärt und der Ball landete im Tor in der 25. Minute. Der Ausgleich war verdient, da Langenau mittlerweile mehr Möglichkeiten hatte und sich gut durchkombinierte. Danach ging bei unseren Mädels gar nichts mehr. Unser Spiel wurde schlechter und so sah es auch von draußen aus.

Zur Halbzeit wurden die Unzufriedenheiten angesprochen. Vom Trainerteam Friedrich/Koncz wurde erwartet, dass endlich wieder Fußball gespielt wird.Nach Wiederanpfiff lief viel über Glenn und Tammy. Sie gewannen Zweikämpfe und schalteten sich immer wieder nach vorne ein. In der 40. Minute ging der Ball nach einem Doppelpass von Toni und Lisa zu Tammy, die dann für Toni auflegte und der Ball aber drüber ging. Danach passierte nicht viel. Langenau verwaltete das Ergebnis und unsere Abschlüsse waren zu ungenau. In der 55. Minute wurden die Zuschauer dann endlich erlöst. Lisa Wolle trat zum Eckball an. Der Pass wurde von Langenau schlecht geklärt, Toni schaltete am Schnellsten und staubte zum 1:2 ab. Langenau war völlig überrascht und ließ nun mehr Chancen zu. Den Schlusspunkt setzte Samira. Nach einem Doppelpass von Glenn und Toni gelangte der Ball zu Samira, die gut von hinten mitlief. Der Schuss landete im Tor zum 1:3. Die letzten beiden Chancen hatte Lisa Wolle. Nach einer Ecke von Tammy köpfte Lisa zentral auf die Torfrau. Den letzten Schuss setzte sie völlig freistehend über das Tor.Am kommenden Wochenende ist die Pokalrunde, wo wir ein Freilos haben. Das nächste Punktspiel ist am 09.10.2022 beim Gegner Dittersbach/Hainichen. Bis dahin heißt es durchschnaufen und Verletzungen auskurieren.

In diesem Sinne,

Sport frei! 💪🏼

--

Svenja Latte
Öffentlichkeitsarbeit / Vorstandsmitglied
SV Einheit Bräunsdorf e.V.
 
 

SpG Breitenau / Oberschöna 2 - SpG Kleinwaltersdorfer SV / SV Einheit Bräunsdorf II Endstand: 0:2

 

 

•unsere Spielgemeinschaft löst das Ticket in die nächste Pokalrunde•

Am Samstag zum ersten Pokalspiel war unsere SpG Kleinwaltersdorf/Bräunsdorf2 zu Gast bei der SpG Breitenau/Oberschöna2. Alles andere als ein Sieg war inakzeptabel für uns, jedoch schreibt der Pokal ja manchmal seine eigene Geschichten. Wir begannen sehr druckvoll erspielten uns einige Chancen, doch der Torhüter von Breitenau war stets zur Stelle. Die beste Chance hatte Moritz Naumann in der 25. Minute, der aber leider aus 9m den gegnerischen Torwart anschoss. Wir waren sehr fahrlässig mit unseren Chancen. So wurde es in der 30. Minute sehr gefährlich und unser Gegner hatte die einzige Torchance durch Carsten Frenzel. Doch dieser konnte diese Gelegenheit nicht nutzen und schoss den Ball knapp an unserem Gehäuse vorbei. Glück gehabt. So war es für das Spiel symbolisch, das nach einer Ecke Silvio Mudra den eigenen Torwart überlistete - 1:0 für uns. Bis zur Halbzeit hatten wir noch 2 bis 3 Chancen aber der gegnerische Torwart war auf dem Posten.

Die 2.Halbzeit begann so wie die erste endete. Wir drückten und versuchten es weiter mit Fernschüssen was bei diesem Torwart eher sinnfrei war. So dauerte es bis zur 70. Minute bis wir das 2:0 durch Kingsley erzielten. Endlich mal ein herausgespielter Treffer. Bis zum Ende passierte nicht mehr viel wir hatten noch 3 bis 4 gute Gelegenheiten, aber wie das ganze Spiel schon anstatt den finalen Pass zu spielen schossen wir lieber aufs Tor. Nach 90 Minuten war dann Schluss.   

Fazit⤵️

Auch wenn wir heute einen nie gefährdeten Sieg eingefahren haben darf man nicht vergessen das es uns der Gegner auch sehr leicht gemacht hat . Wir haben heute eine sehr schlechte Performance abgeliefert. Für das nächste Spiel Zuhause gegen die SpG Rechenberg-Bienmühle/Mulda2 müssen wir uns deutlich steigern sonst werden wir wohl bald das erste mal Federn lassen.

In diesem Sinne,

Sport frei! 💪🏼

 

 

 

Werbung/Anzeige/Markennennung

 

 

sponsored by UBAR Cocktail Bar & Bistro & Meissner 29 vertreten durch Kutay Akkoyunlu

 

📸: Lisas Wohlfühlwelt

--

Svenja Latte
Öffentlichkeitsarbeit / Vorstandsmitglied
SV Einheit Bräunsdorf e.V.

SG Striegistal - SV Einheit Bräunsdorf I Endstand: 3:3

 

 

Am vergangenen Sonntag traf unsere Erste auf die SG Striegistal mit einem klaren Ziel, das 5:0 aus Marbach vergessen zu machen. Das Spiel begann und direkt in der 5. Minute hält Jesse den Kasten sauber nach einer guten Möglichkeit von Striegistal. Die Einheit antwortet zwei Minuten später mit dem Führungstreffer von Lars Weinhold. 👍🏼 Die Mannschaft von Lars Gillmeister ist wenig beeindruckt von dem Tor und spielt weiter mit Druck, einen Eckball für Striegistal köpfte Henry Lautenschläger in der 11. Minute souverän ins Tor der Einheit. Bis zum Halbzeitpfiff verlief das Spiel relativ ausgeglichen, wobei Striegistal 2-3 Chancen mehr hatte, die Jesse Vorwerk alle unter Kontrolle bekam.

Nach der Pause ist Striegistal etwas bissiger aus der Kabine gekommen und geht in der 54. Minute durch Alexander Zehle in Führung. Wachgerüttelt spielte die Einheit nun auf, Ballführung und Ehrgeiz wurden immer besser. So drängten wir den Gegner in die Defensive und Fabian Krause bekam aus dem Gewimmel von Spielern den Ball im Striegistaler Tor unter. 2:2 in der 78. Minute! Alles wieder offen ging es weiter. Pascal Krause mit einer Großchance die leider nichts brachte. Viele Fouls so wie in der 84. Minute, Momo ging im 16er zu Boden aber der Pfiff blieb aus. Ein gut gespielter Ball über die Linke Seite, wo Leo den Ball zu Momo schiebt und Momo steckt den Ball durch auf die rechte Seite zum völlig freistehenden Lars. Lars kann sicher zum 2:3 in der 90+1 Minute einnetzen. Striegistal wirft nochmal alles rein, sie kommen nochmal in den 16er der Einheit und Mehnert Philipp trifft zum 3:3 in der 90+2.Minute. Nach dieser letzten Aktion ist Schluss!

Fazit⤵️

Der Wille und Teamgeist hat an diesem Tag zu 100% gepasst und der Fokus wurde auch nach einem Gegentor nicht verloren. Wenn wir diese Einstellung beibehalten, zählen wir beim nächsten mal auch 2 Punkte mehr!

In diesem Sinne,

Sport frei!

--

Svenja Latte
Öffentlichkeitsarbeit / Vorstandsmitglied
SV Einheit Bräunsdorf e.V.

⚠️Spielbericht📝 -Frauenfußball- SpG Auerswalde / Sachsenburg - SpG Bräunsdorf/Bobritzsch Endstand: 1:0

 

 

•Damen mit Arbeitssieg•

Die Spielgemeinschaft trat zum Auswärtsspiel in Auerswalde an. Von Anfang an war es ein hart umkämpftes Spiel von beiden Mannschaften. Wobei wir in der ersten Hälfte mehr zu tun hatten und kaum Torabschlüsse verzeichnen konnten. Auerswalde war der Führung näher als wir. Unsere Abwehr um Lisa Glöckner war präsent und hatte glücklicherweise immer ein Bein dazwischen. In der 14. Minute hatte Romina die erste Möglichkeit nach zuvor guten Zusammenspiel von Lisa und Tammy. Im Gegenzug kassierten wir dann fast den Gegentreffer, aber Torfrau Selina hielt die „Null“ fest, als der Gegner plötzlich allein vor ihr auftauchte. Bis zur Halbzeitpause passierte nicht mehr viel. Es gab kaum Chancen von uns, da die Zusammenspiele nicht richtig funktionierten und wir teilweise auch immer einen Schritt zu spät waren.

Das hat sich jedoch in der zweiten Hälfte geändert. Von Beginn an waren wir druckvoller. Es wurde besser kommuniziert und die Zusammenspiele wurden genauer. Auerswalde kämpfte und hielt dagegen. So kamen wir nicht richtig vor das gegnerische Tor. In der 54. Minute landete ein gutes Zusammenspiel zwischen den beiden Lisa`s dann bei Toni. Sie setzte den Ball gekonnt in Szene und verzog jedoch den Schuss. Kurz vor Schluss gab es dann die beste Möglichkeit für unsere Mädels. Tammy setzte sich gut durch und scheiterte leider am Außenpfosten. Als sich schon beide Mannschaften mit dem Unentschieden abgefunden hatten, gab es doch noch eine Möglichkeit für unsere Spielgemeinschaft Bräunsdorf/Bobritzsch. Nach einem Einwurf von Glenn auf Tammy passte sie den Ball zurück und Glenn spielte den Ball gut zu Toni. Sie setzte sich durch und schob zum glücklichen 0:1 ein.

Fazit⤵️

Es ist weiterhin viel Luft nach oben und wir müssen mehr an uns arbeiten. Am kommenden Sonntag spielen wir zuhause in Bräunsdorf gegen Rußdorf. Anpfiff ist 10.00 Uhr.

In diesem Sinne,

Sport frei! 💪🏼

 
 

 

--

Svenja Latte
Öffentlichkeitsarbeit / Vorstandsmitglied
SV Einheit Bräunsdorf e.V.
 
 

⚠️Spielbericht📝 SV 1892 Marbach - SV Einheit Bräunsdorf I Endstand: 5:0

•Einheit kommt unter die Räder•

Am Sonntag waren wir in Marbach zu Gast. Wir wollten an unsere letzte Leistung aus der 2. Halbzeit  gegen Lunzenau anknüpfen - was uns aber nicht gelang! Wir waren zwar spielerisch überlegen, aber der finale Pass oder der Abschluss unsererseits blieb leider aus. In der 34. Minute ging Marbach durch einen Torwartfehler in Führung. Wir waren geschockt und bis zur Halbzeit fiel uns auch nichts ein, was uns zum Ausgleich verhelfen würde.

Nach einer Ansprache von unserem Trainer wollten wir das Spiel in der zweiten Hälfte besser gestalten. In der 46. Minute wurde Pascal vom Gegner im 16er gefoult - Elfmeter! Es wäre die Chance zum Ausgleich gewesen, doch Toni vergab diese Chance leider. Wir versuchten mit allen Mitteln das 1:1 zu erzielen doch es war wie in der ersten Hälfte, der Abschluss fehlte und mittlerweile schlichen sich auch kleine Fehler ein. Marbach war geduldig und setzte auf Konter und das zahlte sich aus. Aber der 53. Minute trafen sie nahezu im 10-Minuten Takt und erhöhten bis zur 81. Minute auf 5:0. Für unseren Keeper, der unseren verletzen Jan Radzynski vertreten hat, war es sein erstes Spiel in dieser Saison für die erste Männermannschaft. Leider sah er bei allen Gegentoren  nicht wirklich glücklich aus. Aber wenn man kein Tor schießt, liegt die alleinige Schuld auch nicht beim Torwart!

Fazit: ⤵️

Wir haben nicht das abgerufen was wir können und müssen uns im nächsten Spiel wieder steigern! Der Sieg für Marbach geht am Ende in Ordnung, da sie vor dem Tor kaltschnäuziger waren. Wir werden uns davon nicht unterkriegen lassen, denn das nächste Spiel gegen Striegistal startet wieder bei 0:0!

In diesem Sinne,

Sport frei! 💪🏼

--

Svenja Latte
Öffentlichkeitsarbeit / Vorstandsmitglied
SV Einheit Bräunsdorf e.V.

20e06ab4-dc4a-4b74-acbe-891282f60512.jpeg

⚠️Spielbericht📝 SpG Kleinwaltersdorfer SV / SV Einheit Bräunsdorf II - SpG Niedersaida / Zethau Endstand: 2:2

  • Ein Punkt im Heimreisegepäck•

Für unsere zweite Männermanschaft ging es am Sonntag, den 11.09.22, zur Spielgemeinschaft Niedersaida / Zethau, dem aktuellen Schlusslicht der Tabelle. Wir dachten wir hätten einen leichten Gegner, jedoch wurden wir schnell eines besseren belehrt. Direkt in der 9. Minute konnte sich Niedersaida, nach schlechtem Abwehrverhalten mit 1:0 in Führung bringen. Wir machten uns es selber schwer, viele Fehlpässe und zu hektisches Spielverhalten lagen an der Tagesordnung. In der 21. Spielminute konnte Martin Schlegel endlich schnell und einfach ins Spiel gebracht werden. Ein flacher Schuss 1:1. So einfach kann es gehen. Nur drei Minuten später, wieder eine schnelle Kombination, El Khalil konnte uns in Führung bringen. Zwei gute Chancen hatten wir noch. Jedoch nichts verwertbares. Kurz vor der Pause konnte sich Niedersaida, nach einen Anstoß von uns, den Ball schnappen. Ein Pass in die Spitze - Tor für Niedersaida zum Ausgleich.

 

 

Viele Fehlpässe oder zu hecktisch, bringen uns heute um den Erfolg, genauso lief es auch in der 2. Halbzeit. Schlechtes Stellungsspiel oder die letzte Konsequenz vor dem Tor fehlte. Besonders erwähnen muss man heute die herausragende Leistungen von unserem Torwart Jesse Vorwerk, der uns kurz vor Schluss den Punkt rettet.

Fazit:⤵️

Den Sieg hätten wir am Ende verdient, wenn man die 20 Chancen einfach konsequent ausspielt und nicht zu kompliziert oder eigensinnig, mit dem Kopf durch die Wand will. Wir sind dennoch zufrieden mit dem einen Punkt, der auch ganz schnell beim Gegner landen kann, wenn man dazu einlädt.

In diesem Sinne,

Sport frei! 💪🏼

--

Svenja Latte
Öffentlichkeitsarbeit / Vorstandsmitglied
SV Einheit Bräunsdorf e.V.

 

 

⚠️ Spielbericht 📝 SpG Kleinwaltersdorfer SV / SV Einheit Bräunsdorf II - Hetzdorfer SV Endstand: 6:0

 

 

•Klarer Sieg im Walterstal•

Bei tollestem Sonnenschein und strahlend blauen Himmel empfing die SpG Kleinwaltersdorf/Bräunsdorf2 den Hetzdorfer SV zu ihrem ersten Heimspiel. Wir wollten nach dem Sieg gegen Linda auch unseren ersten Heim-Dreier holen. Hetzdorf hingegen wollte die Schmach der letzten Niederlage wieder gut machen. Wir erwarteten ein sehr interessantes Spiel. Bereits nach 4 Minuten fiel das 1:0 für uns durch Erik, der vorne den Gegner gut Unterdruck gesetzt hatte, einen schlecht gespielten Pass abfing und im Tor unterbrachte. Wenige Minuten später hatten wir eine Doppelchance - doch beide Male leider erfolglos. In der 13. Minute setzte sich Kingsley schön durch und verwandelte zum 2:0. Wiederum 3 Minuten später war es Jonas  der den Ball ins lange Eck zum 3:0 Einschub. In der 22. Minute lies Nils außen alle stehen und konnte auf Erik flanken, der den Ball leider nicht im Tor unterbrachte. Kurze Zeit später war es erneut zweimal Erik. Einmal mit dem Fuß und einmal mit dem Kopf, doch der Ball wollte nicht rein. In der 32. Minute kam eine schöne Flanke auf Nils, der diese aber nicht verwerten konnte ebenso kurz danach Kristi, der Ball wollte nichts ins Tor. Kurz vor der Halbzeit hatte Kingsley eine Großchance, nachdem er sich gut durchgesetzt hatte, doch der Hetzdorfer Torhüter konnte diesen Ball entschärfen.

 

 

 

 

Für Kingsley kam Konrad und für Jonas kam Kahlil. In der 48. Minute wieder eine Großchance diesmal war es Kristi der nach einer Flanke von Erik den Ball knapp am Tor vorbei schoss. Wenige Minuten darauf hatten wir einen Freistoß, der ans Lattenkreuz knallte und Toni den Abpraller per Kopf leider über das Tor köpfte. In der 58. Minute kam Hetzdorf zu einer Chance die aber knapp an unserem Gehäuse vorbei ging. Knappe 5 Minuten später war es dann Erik der nach einer schönen Hereingabe von Nils den Ball zum 4:0 verwandeln konnte. Es folgten 2 Wechsel auf unserer Seite. In der 78. Minute kombinierten wieder sehr gut durch und kamen durch Felix zum Schuss. Doch der Schlussmann unsere Gäste hielt. In der 81. Minute war Hetzdorf das 2.mal gefährlich vor unserem Tor doch auch dieser Ball ging wieder knapp vorbei. Zwei Minuten später: Freistoß. Konrad konnte 2 gegnerische Abwehrspieler auf sich ziehen und auch den Torwart etwas verunsichern und Marc nutze dies durch einen perfekt getretenen Freistoß ins kurze Eck zum 5:0. Fünf Minuten vor Ende der regulären Spielzeit gab es noch eine sehr gute Chance für Felix, doch leider konnte er sich für seine gute Leistung heute nicht belohnen. Im Anschluss war es Khalil der den Ball nach einem super Pass von Konrad zum 6:0 Endstand im Tor unterbrachte.

Fazit ⤵️

Ein völlig verdienter Sieg! Wir haben sehr schönen Fußball gezeigt. Jeder hat für jeden gekämpft. Das einzige was wir verbessern müssen ist unsere Chancenverwertung, denn die war miserabel. Aber nach einem 6:0 Sieg ist das Meckern auf hohem Niveau.

In diesem Sinne allen einen schönen Start in die neue Woche und Sport frei! 💪🏼

📸: Lisas Wohlfuehlwelt

⚠️ Spielbericht 📝 SV Einheit Bräunsdorf I - SV Fortuna Lunzenau Endstand: 2:3

 

 

Das Spiel im eigenen Stadion gegen den Tabellenführer startet relativ gleichwertig. Chancen gab es auf beiden Seiten, nach 8 Minuten der erste Eckball für die Einheit, Sven Poppitz schießt den Ball leider in die Arme des Torhüters. Nach 15 Minuten kommt der SV Fortschritt Lunzenau besser ins Spiel und so ist Pascal Müllrich für den Führungstreffer verantwortlich. Unsere Spieler drängten auf den Ausgleich, aber gerieten ins Hintertreffen. Ein weit gespielter Ball vom Tormann Lenny Rauscher bekommt unsere Abwehr nicht unter Kontrolle. Jan Radzynski läuft aus dem Tor und Lunzenaus Stürmer Jonny Glatz schiebt den Ball an Jan vorbei und netzt zum 0:2 in der 20. Minute ein. Offensichtlich ist die Einheit jetzt geschockt, das nutzt SV Fortschritt Lunzenau gnadenlos aus und Kevin Glatz locht 3 Minuten später zum 0:3 ein. Vor der Halbzeitpause ist die Einheit wieder etwas besser ins Spiel gekommen, Lars Weinhold der das Leder von links durch den 16er auf Leo spielt der bekommt keinen Druck in den Schuss und Lunzenaus Torhüter bekommt den Ball mit einer guten Reaktion noch an die Hand. Mit 0:3 ging es in die Pause.

 

 

Der SV Fortschritt Lunzenau konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei SV Fortschritt Lunzenau Thomas Ullmann ersetzte Peter Hammer, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Frank Jähne von SV Einheit Bräunsdorf nahm zum Wiederanpfiff einen Wechsel vor: Alwin Jungnickel blieb in der Kabine, für ihn kam Mahmoud Albakdash. Mit zwei Spielern in der Spitze machten wir mehr Druck nach vorn und kamen immer besser ins Spiel. Es ergaben sich immer wieder Chancen zum Torabschluss. Unsere Verteidigung bekam Lunzenau immer besser in Griff. In Minute 65 ein Einwurf von Pascal Krause zu Lars Weinhold der zu Leo Alenqar spielt und er setzte einen Schuß von 15m rechts unten in den Lunzenauer Kasten, das 1:3 gab Mut und die Heimelf spielt jetzt stetig nach Vorn, einige Chancen bleiben liegen bis Leo Alanqar der auf der rechten Seite den Ball von 10m ins lange Eck schob und zum 2:3 verkürzte.

Fazit:⤵️

Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung im Verlauf der Partie schaffte es der SV Einheit Bräunsdorf nicht mehr, etwas Zählbares zu erringen. Wenn unsere Elf mit der Leistung aus der zweiten Hälfte ins nächste Spiel am 11.09. nach Marbach fährt, können wir den Tabellenplatz 3 verteidigen.

In diesem Sinne,

Sport frei! 💪🏼

Spielbericht LSV Sachsenburg 1848 e.V. - SV Einheit Bräunsdorf I Endstand: 1:2

  • Bräunsdorf gewinnt das erste Auswärtsspiel knapp, aber völlig verdient•

Die Einheit bestimmte vom Anpfiff weg das Spielgeschehen, wurde aber vorerst nur durch Standards gefährlich. In der 34. Minute erfolgte der erste größere Aufreger. Toni Stein passte nach rechts auf Leo Alanqar, der den Ball scharf nach innen auf Lars Weinhold passte. Dieser schob die Kugel zwar in den Kasten, aber der Schiedsrichter entschied auf Abseits.Direkt vor der Halbzeit steckte Toni Stein sehenswert auf Lars Weinhold durch, der den Ball überlegt links am Torwart vorbei in die Ecke schob. So ging es mit einer verdienten 1:0 Halbzeitführung in die Pause.

 

 

Nach der Halbzeit hatte Bräunsdorf zwar mehr Spielanteile, aber nennenswerte Chancen blieben zunächst Mangelware. In der 69. Minute schickte Pascal Krause Leo Alanqar auf der rechten Seite lang. Dieser ließ seinen Gegner noch stehen, aber sein Schuss ging knapp rechts am Tor vorbei. In der 73. Minute passte Toni Stein nach rechts außen auf Leo Alanqar. Dieser flankte scharf vor das Tor, aber der Abschluss von Lars Weinhold kam direkt auf den Goalie und außerdem zeigte der Linienrichter Abseits an. In der 77. Minute gab es einen Freistoß für Sachsenburg von der Mittellinie, der lang in den 16er der Einheit geschlagen wurde. Bojan Panacek köpfte den Ball als Bogenlampe unter Mithilfe unseres Torwartes, Patrick Seifert, der ansonsten absolut fehlerlos blieb, unter die Latte zum 1:1 Ausgleich. Nun war die Einheit heiß und wollte unbedingt noch die 3 Punkte einfahren. In der 84. Minute legte Lars Weinhold per Hacke auf Pascal Krause ab. Dessen Schuss aus spitzem Winkel, flog aber leider nur auf die Querlatte. Nur eine Minute später fiel dann doch noch das erlösende 1:2. Toni Stein schickte Leo Alanqar auf der rechten Seite lang und dieser flankte den Ball nach innen. Pascal Krause stand an der langen Ecke goldrichtig und schob nahezu unbedrängt von 9 Metern zum Siegtreffer für die Einheit ein.

Fazit:

Der Sieg geht absolut in Ordnung. Einziges Manko war, dass die Einheit den Sack nicht eher zugemacht hat. Wenn die eine oder andere Chance besser ausgespielt worden wäre, hätte man das Spiel entspannter beenden können. Spielerisch sah es heute viel besser aus, da vor allem von hinten sicher rausgespielt wurde, und auch kämpferisch konnte man heute keine Abstriche machen.

Nächste Woche gastiert der SV Fortschritt Lunzenau im heimischen Striegistalstadion.

In diesem Sinne,

Sport frei!

 

⚠️Spielbericht📝 SV Linda - SpG Kleinwaltersdorfer SV / SV Einheit Bräunsdorf II Endstand: 0:2

Bei absolut tollen Fußballwetter reisten wir vergangenen Sonntag nach Brand-Erbisdorf. Unser erster Gegner der neuen Saison war der SV Linda.

In den ersten gut 20 Minuten, hatten wir unseren Gegner unter Kontrolle. Erspielten uns 1-2 wirklich tolle Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. Leider fehlt nur die letzte Konsequenz vor dem Tor.

Endlich in der 34 Minute, der erste Treffer unserer Elf.

Nach exzellenter Hereingabe kam Kristi Nani (10) an den Ball und brachte ihn im Tor unter.

Nach der Halbzeit folgte dann in der 59. Minute das Tor von Jonas Lachmann (17) nach einem super Querpass! Ein wundervoller Treffer.

Wer dachte das war es, dem war nicht so!

Linda stellte ein wenig um und setze unsere Abwehr immer wieder unter Druck. Besonders herausragende Leistungen von unserem Torwart Jesse Vorwerk (1), der an diesem Tag einen super Job im Kasten machte und immer wieder hervorragend hielt.

In der 85 Minute gab es dann leider noch gelb/rot für David Qual (6) der das Spiel nach einem Einwurf, nicht schnell genug weiter führte. Doch am

Endstand des Spiels änderte dies nichts!

Fazit:⤵️

Ein hart erkämpfer Sieg, der 60 Minuten wirklich gut anzuschauen war. Dann aber am Ende stellenweise hektisch und unnütz kompliziert wurde.

Im nächsten Spiel wissen wir also, was wir noch besser machen können!

In diesem Sinne,

Sport frei! 💪🏼

 

⚠️Spielbericht📝 SV Einheit Bräunsdorf I - TV "Vater Jahn" Burgstädt Endstand: 1:0

 

 

  • Bräunsdorf erkämpft sich einen knappen Sieg im ersten Saisonspiel•

Die Einheit begann das Spiel mit vielen leichten Abspielfehlern und agierte sehr fahrig im Spielaufbau.Bereits in der 2. Minute wäre um ein Haar das 1. Tor für die Gäste gefallen, als ein gegnerischer Stürmer eine ungenaue Rückgabe auf Fabian Krause abfing.Glücklicherweise konnte Tom Goldberg seinen eigenen Fehler aber wieder wettmachen, indem er im letzten Moment dazwischen grätschte.In der 14. Minute folgte dann endlich die erste Chance für Bräunsdorf. Tom Goldberg passte auf Erik Küttner, der aus ungefähr 20 Metern rechts am Tor vorbei schlenzte.Bis zur Mitte der ersten Halbzeit kombinierte Burgstädt durchaus gefällig und kam durch gute Steckpässe immer einmal wieder gefährlich hinter die Bräunsdorfer Abwehrkette. Dann übernahm jedoch die Einheit zunehmend das Spielgeschehen, offenbarte jedoch weiter erhebliche Schwächen im Passspiel.In der 32. Minute gab es Freistoß für Bräunsdorf von circa 18 Metern.Den fulminanten Schuss von Lars Weinhold konnte der Torwart gerade noch so mit dem Fuß um den linken Pfosten lenken.Unmittelbar nach der Halbzeit hatte der SVE eine Ecke und Pascal Krause wollte aus spitzem Winkel einlochen. Leider konnte er den Ball nur leicht spitzeln, so dass der Torwart den Ball in der kurzen Ecke parieren konnte. In der 56. Minute fasste sich dann einmal Tom Goldberg ein Herz und zog spontan aus gut 25 Metern ab. Sein Distanzschuss schepperte aber leider nur an die Querlatte. Ab der 60. Minute hatte dann Burgstädt einige Gelegenheiten, die vor allem aus vermeidbaren Fehlern der Bräunsdorfer Hintermannschaft resultierten. Unser Torwart Jan Radzynski agierte aber absolut fehlerfrei und rettete die Null mit einigen guten Paraden. Der SVE hatte jedoch auch seine Gelegenheiten, wie zum Beispiel in der 64. Minute. Tom Goldberg schickte Pascal Krause auf die Reise, der allein auf der rechten Seite durchgebrochen war. Leider legte er sich den Ball einen Tick zu weit vor und der Torwart von Burgstädt konnte noch retten. In der 74. Minute ging Erik Küttner mit Tempo von links nach innen, ließ noch 2 Gegenspieler stehen, aber den Abschluss verzog er leider rechts am Tor vorbei. 10 Minuten später machte er es dann aus ähnlicher Position besser. Sein Flachschuss aus 18 Metern in die linke Ecke rutschte dem Torwart noch leicht zwischen den Händen durch zum 1:0 Endstand für Bräunsdorf.

Fazit:⤵️

Ein unentschieden wäre insgesamt sicherlich verdient gewesen, aber aufgrund der besseren 2. Halbzeit geht der Sieg in Ordnung.

Spielerisch ist noch viel Luft nach oben, aber die mannschaftliche Geschlossenheit und die Einstellung stimmten. Nächstes Wochenende geht es dann zum LSV Sachsenburg.

In diesem Sinne,

Sport frei! 💪🏼

 

 

⚠️Spielbericht📝 SV Einheit Bräunsdorf 1 - Eintracht Erdmannsdorf / Augustusburg Endstand: 10:1

•Einheit gewinnt letzten Test•

Am vergangenen Sonntag spielte unsere Einheit im letzten Testspiel gegen die Gäste der Eintracht Erdmannsdorf/ Augustusburg. Unsere Einheit zeigte eine gute Vorstellung wobei noch nicht alles perfekt war. Die Gäste, leider nur mit 10 Mann angereist, machten uns in den ersten Minuten das Leben schwer! Aber mit der Zeit kam unsere Einheit besser ins Spiel und folgerichtig fiel das erste Tor. Erdmannsdorf steckte nie auf und versuchte immer wieder Nadelstiche zu setzen was ihnen auch gelang durch einen sehenswerten Treffer.

 

 

Am Ende gewinnt unsere Einheit mit 10:1, wobei hier das Ergebnis nicht so hoch anzusiedeln ist, da die Gäste wie gesagt in Unterzahl gespielt haben. Dennoch sind wir dankbar, dass sich die Männer von der Eintracht Erdmannsdorf / Augustusburg trotz der personellen Situation dem Test dennoch gestellt haben und wünschen unseren Gästen maximale Erfolge in der kommenden Saison! ⚽️ Für uns startet jetzt am Wochenende die neue Saison in einer neuen Staffel. Am Sonntag begrüßen wir die Gäste vom TV „Vater Jahn“ Burgstädt!

In diesem Sinne,

Sport frei! 💪🏼

 

Turnierbericht 65 Jahre Fussball Riechberg

 

 

Während unsere Zweite Männermannschaft am vergangenen Samstag ihr Testspiel gegen Zug absolvierte, trat ein Teil unserer ersten Männermannschaft, sowie eine Best - of - Delegation der Einheit als Titelverteidiger im Hofmann - Cup des Riechberger FC an.

In einem gut besetzen Turnier gelang es unserer Einheit den Hofmann - Cup zu verteidigen!

Mit einer fokussierten und konzentrierten Einstellung ging es in das Turnier, was sich auch in den Ergebnissen widerspiegelt!

SpG Riechberg/ Hainichen - SV Einheit Bräunsdorf 0:4

SV 1920 Herrenhaide -

SV Einheit Bräunsdorf  1:2

SV Einheit Bräunsdorf - Hainichener FV 4:1

SV Einheit Bräunsdorf - Riechberger FC 1:2

Das letzte Spiel ging leider verloren. Dies war aber nicht so schlimm, da das bessere Torverhältnis für unsere Einheit sprach. Der Riechberger FC kam in seinem letzten Spiel nicht über ein 2:1 Sieg hinaus.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an den Riechberger FC für die Einladung.

Es war ein toller Nachmittag - auch für die Kleinsten.

Wir kommen gerne wieder! 👍

Unsere Einheit spielte mit folgendem Aufgebot:

Patrick Seifert, Pascal Krause, Lars Weinhold, Lars Weyhmann, Marco Feldmann, Patrick Löwe, René Sporch, Konrad Storch und Frank Jähne

Trainer Holger Löwe ➡️Erfolgscoach⬅️

(Torschützen: Lars Weyhmann 4; Lars Weinhold 3; Pascal Krause 3; Frank Jähne 2)

 

 

Spg. Kleinwaltersdorfer SV / SV Einheit Bräunsdorf 2 : Zuger SV Endstand: 0:4

 

 

Am Samstag hatten wir mit dem Zuger SV einen höherklassigen Gegner bei uns zu Gast. Wir wussten, dass wir uns auf ein sehr schweres Spiel einstellen mussten und begannen mit einem 3-5-1-1 System, um hinten dicht zu machen und vorne den ein oder anderen Nadelstich zu setzen. 📍

Die Anfangsphase war sehr hektisch. Wir verloren oft in der Vorwärtsbewegung den Ball. Zug spielte geduldig und wartete ab. In den ersten 10 Minuten konnten wir uns bei unserem Torhüter Toni Funk bedanken, dass es noch 0:0 stand. Doch es dauerte nicht lange bis die Gäste in der 14. Minute in Führung gingen. Bei uns war es immer das gleiche. Auf der Außen gut durchgesetzt, aber im letzten Drittel fehlte der entscheidende Pass. In der Rückwärtsbewegung fehlten unsere Außen, so wurden wir meist mit 2 Mann außen überrannt. In der 35. Minute konnte Zug die Führung auf 2:0 ausbauen. Kurz vor der Pause hatte Kristi noch die Chance auf den Anschlusstreffer, doch dieser ging leider am Tor vorbei.

Kurz nach wieder Anpfiff der zweiten Hälfte, erzielt Zug das 3:0 und wenig später, in der 55 min machten sie mit dem 4:0 den Deckel drauf. Danach ging das Spiel so weiter, auch wenn wir nicht mehr so hektisch agierten war Zug überlegen. Sie scheiterten entweder an sich selbst oder an unserem Torhüter Toni Funk. Nach 90 Minuten war dann Schluss.

Fazit: ⤵️

Auch wenn wir dieses Spiel deutlich verloren haben darf man nicht vergessen, dass der Gegner in einer  höherklassigen Liga spielt. Für uns heißt es Mund abwischen, Krone richten - weitermachen! Es war ja auch nicht alles schlecht was wir heute gezeigt haben. Dem Zuger SV an dieser Stelle alles Gute für die kommende Saison!⚽️

In diesem Sinne,

Sport frei! 💪🏼

 

 

Endlich wieder mehr los in unserem schönen Striegistalstadion 🏟!

 

Heute startete das Sommertrainingslager für unsere Männermannschaften, wo auch einige neue Gesichter dazugekommen sind. Das hängt vor allem damit zusammen, dass unsere 2. Männermannschaft in der kommenden Saison mit dem Kleinwaltersdorfer SV zusammen um die Punkte kämpfen wird. 🥳

Im Rahmen des Trainingslagers wird dann auch morgen ein Testspiel in Kleinwaltersdorf stattfinden. Wir begrüßen um 15:00 Uhr die Gäste vom Conradsdorfer SV.

In der weiteren Vorbereitung trifft unsere 2. Männermannschaft unter anderem auf den Zuger und Hetzdorfer Sportverein. Unsere 1. Männermannschaft bestreitet Testspiele gegen Glashütte und Erdmannsdorf/Augustusburg!

Wir sind auf jeden Fall hochmotiviert für unsere neue Aufgaben und freuen uns auf eine spannende & neue Staffel!

Sport frei! 💪🏼

-Frauenfußball- Pokalfinale: SpG Bräunsdorf / Bobritzsch - TSV 1888 Falkenau 0:3

 

 

 

Damen verlieren Pokalfinale 3:0

Die Mannschaft um Trainerteam Friedrich/Koncz hatte sich für das Pokalfinale in Flöha viel vorgenommen und wollte für eine Überraschung sorgen. Leider ist dies nicht gelungen. Von Beginn an bestimmte der Favorit TSV1888 Falkenau mit Stärke und Wille das Spiel. Es war klar erkennbar, dass der Gegner unbedingt gewinnen wollte. Bereits in der 2. Minute rettete unsere Torfrau Selina. Sie war aber bei der folgenden Ecke machtlos, als der Ball nach Abstimmungsfehler in der Abwehr mühelos eingeköpft werden konnte. So stand es nach vier Minuten 1:0. Unsere Damen kamen mit dem schnellen Spiel nicht richtig zurecht und die Abwehr hatte ordentlich zu tun. Nach vorne ging leider viel zu wenig, um Falkenau ernsthaft in Bedrängnis bringen zu können. Der Schiedsrichter hatte auch nicht seinen besten Tag, was dem Spiel nicht guttat. Mitte der ersten Hälfte kam dann die erste kleine Chance, als Antonia aus spitzem Winkel schießen konnte. Mehr Möglichkeiten gab es nicht, da die Pässe zu ungenau gespielt wurden. Falkenau war einfach spritziger und agiler. Bis zur Halbzeitpause rettete Selina im Tor mehrfach mit guten Paraden. Die 2. Halbzeit begann leider wie die 1. Hälfte. Gedanklich noch nicht auf dem Platz stimmte die Zuordnung wieder nicht und Falkenau erhöhte in der 37. Minute auf 2:0. Unsere Spielgemeinschaft versuchte mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen, was bis zum Strafraum auch teilweise gut klappte. Die gegnerische Abwehr hatte aber leider immer einen Fuß dazwischen. In der 55. Minute war die Entscheidung endgültig gefallen, als zu Unrecht auf einen Eckball entschieden wurde. Der Ball wurde wieder hoch auf den langen Pfosten geschlagen und stark zum 3:0 verwandelt. Die letzten zehn Minuten gehörten dann unseren Damen. Es ergaben sich kleine Möglichkeiten. Die Beste hatte Amanda, als sie zum Freistoß antrat, der jedoch gehalten wurde. Es blieb bei dem Spielstand. Leider konnten wir die starke kämpferis